RPG Hilfe Forum

Ein Support Forum für alle Arten von Rollenspiel Foren


    Charakterbogen überarbeiten und Verbesserungstipps!

    Teilen
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 142
    Anmeldedatum : 18.08.10

    Charakterbogen überarbeiten und Verbesserungstipps!

    Beitrag von Admin am Mi Sep 22, 2010 5:02 pm

    Hallo, wer kann mir doch bitte meinen Charakterbogen überarbeiten? Auch verbesserungsvorschläge würden mich freuen! Very Happy

    hier der bogen:

    HI R O K U









    Name
    Hiroku


    Titel
    Fürst Hiroku


    Alter
    435


    Geschlecht
    Männlich


    Zuordnung
    Farukon Youkai

















    Meine Haare sind durchgehend schwarz und glatt. Meine Haut ist klar und leicht blass, unter meinem Auge trage ich ein Tropfenförmiges Symbol, welches einer Träne gleicht, es hat einen viollet ton. An meinem Nacken habe ich ein schwarzes Symbol mit drei Tomboen. Ich trage einen langen blauen Kimono mit weissen und lila Tönigen Mustern. Um meine Hüfte ist ein langes, dickes, rotes Seil gebunden, in welchem meine Schwertscheide befestigt ist. Der Saum meines Kimonos ist in einem lila Ton gehalten und unter meinem Kimono trage ich einen schwarzen Pullover mit einer ebenso schwarzen Hose. Der Pullover hat einen hohen, geschlossenen Rollkragen. Ich trage weisse Socken und habe Binde-Sandalen, die Bänder sind blau und die Solen braun.









    Charakter
    Wie mein Aussehen schonzeigt, bin ich ein stolzer und ehrenhafter Youkai.
    Ich zeige so wenigEmotionen wie es mir möglich ist und weine nie, meinGesichtsausdruck ist sehr arrogant, viele denken dadurch das ichselbst auch so sei, naja. Ich bin arrogant und ich gebe dies sogarzu.
    Doch würde ich niemalseine Frau beleidigen, egal ob sie ein Mensch sei oder nicht. Ichkönnte selbst von mir behaupten das ich die Ruhe in Person sei unddas nix und niemand mich aus der Fassung bringen könne.
    Ich spreche nicht viel,nur das notwendigste und handle sehr überlegt, vorallem wenn es umLeben und Tot geht.


    Doch muss ich zu gebendas ich arroganter als jeder andere, selbstsüchtiger undstarrköpfiger als normale Dämonen bin, außerdem lasse ich mir vonniemanden etwas sagen oder einreden. Ich handle alleine und lassemich nicht so leicht einschüchtern, eher bin ich der, der jemandeneinschüchtert.
    Durch meine emotionsloseArt nennen mich auch viele der kalte Fürst, oder unberechenbar.Obwohl ich ein starker Dämon bin und der stärkste Fürst legen sichimmer wieder Youkais und Hanyous wie auch Menschen mit mir an, wobeiletzteres nicht viel Aufmerksamkeit erlangt, es würde meine Ehrekränken gegen einen Menschen zu verlieren, also kämpfe ich erst garnicht gegen diese. Obwohl sie sowieso keine Chance hätten...


    Story
    Geborenim ärmsten Viertel des nördlichen Landes, lief ich als vollwertigerDämon meinem Schicksal entgegen. Neben meinen drei Schwestern undvier Brüdern war ich der jüngste. Aufgewachsen als Krieger meinerRasse, war ich der einzig Überlebender. Ich kämpfte mich bis ganznach Oben, wo ich letztendlich als Krieger meines Landes angesehenwurde.
    Ineinem harten Krieg mit unbekannten Dämonen verloren wir alles, unserLand, unseren Lord und unsere Ehre. Immer wieder versuchten dieKrieger unseres Landes es zurück zu erobern, doch dies vergebens.
    Nachund nach verloren wir immer mehr Krieger, letztendlich überlebtennur die stärksten unter ihnen, darunter ich. Wir kämpften und gabenunser Land nicht auf, denn die Hoffnung stirbt zu Letzt. Wirtrainierten jeden Tag bis zum geht nicht mehr, wir vergaßen niemalsunsere Zeit, die Zeit in unserem Land. Nach vielen Misserfolgen bliebich als letzter, viele starben im Krieg gegen die unbekanntenDämonen, welche anscheinend keine Rasse angehörten und immer mehrwurden oder wurden von ihnen gefangen genommen. Jetzt war ich wiederalleine, genauso wie damals, als meine Rasse von den Inu Youkaisvernichtet wurde. Ich schwörte ihnen damals ewige Rache, diesewürden sie auch bekommen, aber dies ein anderes mal. Alleinversuchte ich also mein Land zurück zu erobern, doch dies vergebens.Nach vielen Jahren merkte ich langsam das es Vergebens war. Doch dannspürte ich es. Die Kraft. Sie wuchs, sie wuchs immer mehr, bis ichnach Jahrzehnten mein Land zurück eroberte. Ich war damals 250 Jahrealt und in der besten Zeit meines bisherigen Lebens.
    OhneGnade vernichtete ich alles und jeden der mir im Wege stand, einzigallein die die sich mir anschlossen und die damaligen Krieger meinesLandes welche Gefangen wurden, lies ich am Leben. Ich hatte esgeschafft, nach einem so langen Krieg der sich über Jahre hinwegzog, ich hatte mein Land zurück erobert. Als dank dafür wurde ichzum Anführer ernannt, zum Lord. Nun war ich der Fürst Hiroku.
    Ichwurde bekannt und gefürchtet als der Dämon der im allein Gang seinLand zurück eroberte. Ich wurde der stärkste Fürst der vierHimmelsrichtungen. Nach meinem Erfolg entschied ich mich dazu dieWelt zu durchqueren, die ganze Welt zu sehen, und es zu genießen.
    Ichmachte mich auf die Reise, dies jedoch ohne Begleiter, ich würdenatürlich wieder kommen und immer für mein Land da sein, und dieslag nicht nur daran das ich der Anführer war und mein Land michbrauchte, sondern weil ich es brauchte. Weil es meine Heimat war.
    Ichdurchquerte jedes kleine Teil des nördlichen Landes, bis ich auchdie Südlichen und die Östlichen Ländereien durchquert hatte, dochdann musste ich wieder zurück. Ich konnte das Westliche Land nichterreichen noch durchqueren, da mein Land mich brauchte. Ein treffender Fürsten stand bevor,. Ich war zwar immer wieder da, hattejedoch nicht bemerkt wie viel Zeit vergangen war. Nun lernte ich dieanderen Fürsten kennen, als ich dann schockiert feststellte musste,wer der Fürst des Westlichen Landes war, es war der Sohn desdamaligen Anführers der meine Rasse auf den Gewissen trug. Es warder Sohn des Inu no Taishos, der große Anführer der Inu Youkais.Ich versuchte meine Vergangenheit zu verbergen und niemanden sieerkennen lassen, sein Blick. Er war so niederschlagend. Er sah michan als wäre ich Dreck. Nichts weiter als irgend ein Youkai derdiesen Rang einfach geschenkt bekam. Doch in Wirklichkeit war es beimir anders, sogar sehr. Im Gegensatz zu ihm, nachdem tot seinesVaters, der damalige Fürst bekam er einfach den Rang. Es war bei ihmschon bestimmt, von Geburt an. Mein Schicksal war es jedoch nicht, ich erkämpfte mir dieses.
    Das Treffen weshalb auchimmer verlief gut, auch wenn ich leider zugeben musste das ich keinenblassen Schimmer hatte weshalb es überhaupt existierte. MeinerMeinung nach die reinste Zeitverschwendung. Nach dem die Fürstenmein Land verlassen hatten, dauerte es nicht lange und ich machtemich wieder auf die Reise, gespannt was nun auf mich wartete.


    Vorlieben
    Ruhe
    Einsamkeit
    Töten
    Menschenfrauen


    Abneigungen
    Aufdringliche Wesen
    Menschenmänner
    Dämonen
    Inu Youkais


    Stärken
    Kämpfen
    Töten
    Jagen
    Einschüchtern
    Frauen das Herz rauben
    Emotionen unterdrücken


    Schwächen
    Frauen
    Schwimmen
    Rache Süchtig
    Schnell genervt –Zeigt es jedoch nicht









    Unsterblichkeit
    Hiroku wird Körperlichnicht älter als 20 geschätzt, ist jedoch um die 400 Jahre alt.


    Chidori Nagashi
    Mit dieser Technik setztHiroku seinen gesamten Körper unter Strom, dieses kann er mit derHilfe seines Schwertes auf beliebige Personen weiterleiten.


    Kusanagi
    Ein UnzerstörbaresSchwert geschmiedet von Totosai, mit diesen kann Hiroku blitzeWeiterleiten und erzeugen.


    Iatsu
    Eine Technik zurVerstärkung von Kusanagi, dadurch kann Kusanagi alles zerschneiden.


    Flug
    Hiroku kann ohne dieHilfe von Wolken, die die meisten Dämonen benötigen, fliegen.



    Verwandlung
    Da Hiroku ein Daiyoukai ist, kann er die Gestalt eines Falken annehmen.



    Immunität
    Hiroku ist immun gegenalle Arten von Gift.

    [size=21]SuperAusdauer

    Hiroku ist in der Lage,Schmerzen besser als die meisten Dämonen zu einzustecken.

    SuperSpeed

    Hiroku kann schnellersein als das Auge sehen kann, sowohl an Land als auch durch die Luft. [/size]

    [size=21]SuperStärke

    Hiroku besitzt weit ausmehr Körperkraft, als die von eines normalen Dämons. Hiroku kannmehr als 100 Tonnen heben.[/size]

    [size=21]Teleportation

    Er hat die Möglichkeit,seich in einem Ball der Energie Morphen zu bewegen und großeEntfernungen über einen kurzen Zeitraum zu überwinden.













    Abwesend
    Ich spiele mich aus demRPG raus


    Copyright
    http://media.animegalleries.net/albums/Naruto/naru-saku-sasu/naruto_narutoteam0378.jpg?=123


    _________________
    avatar
    Alice Cullen

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 21.08.10

    Re: Charakterbogen überarbeiten und Verbesserungstipps!

    Beitrag von Alice Cullen am Do Sep 30, 2010 5:35 pm

    Ich hab mal ein paar Rechtschreib- und Grammatikfehler verbessert Very Happy

    HI R O K U









    Name
    Hiroku


    Titel
    Fürst Hiroku


    Alter
    435


    Geschlecht
    Männlich


    Zuordnung
    Farukon Youkai















    Meine klare, weiße Haut wird im Gesicht von schwarzen, durch gehend glatten Haaren umrandet. Unter meinem Auge trage ich ein tropfenförmiges Symbol, welches einer Träne gleicht, es hat einen violleten Ton. Das Symbol an meinem Nacken stellt drei Tomboen dar. Ich trage einen langen blauen Kimono mit weiß- und lilatönigen Mustern. Um meine Hüfte ist ein langes, dickes, rotes Seil gebunden, in welchem meine Schwertscheide befestigt ist. Der Saum meines Kimonos ist in einem lila Ton gehalten und unter meinem Kimono trage ich einen schwarzen Pullover mit einer ebenso schwarzen Hose. Der Pullover hat einen hohen, geschlossenen Rollkragen. Dazu trage ich weiße Socken und habe Binde-Sandalen, die Bänder sind blau und die Sohlen braun.









    Charakter
    Wie mein Aussehen schonzeigt, bin ich ein stolzer und ehrenhafter Youkai.
    Ich zeige so wenig Emotionen, wie es mir möglich ist und weine nie. Viele denken durch meinen arroganten Gesichtsausdruck, dass ich arrogant bin. Ich muss zugeben, dass ich es auch bin.
    Doch würde ich niemals eine Frau beleidigen, egal ob sie ein Mensch ist oder nicht. Ich könnte selbst von mir behaupten, dass ich die Ruhe in Person bin und dass nichts und niemand mich aus der Fassung bringen könnte.
    Ich spreche nicht viel, nur das notwendigste und handle sehr überlegt, vor allem, wenn es um Leben und Tot geht.


    Ich muss auch zugeben, dass ich arroganter als jeder andere, selbstsüchtiger undstarrköpfiger als normale Dämonen bin, außerdem lasse ich mir von niemanden etwas sagen oder einreden. Ich handle alleine und lasse mich nicht so leicht einschüchtern, eher bin ich der, der jemanden einschüchtert.
    Durch meine emotionslose Art nennen mich auch viele den "kalte Fürst", oder unberechenbar. Obwohl ich ein starker Dämon bin und der stärkste Fürst, legen sich immer wieder Youkais und Hanyous wie auch Menschen mit mir an, wobei letzteres nicht viel Aufmerksamkeit erlangt, es würde meine Ehrekränken gegen einen Menschen zu verlieren, also kämpfe ich erst garnicht gegen diese. Obwohl sie sowieso keine Chance hätten...


    Story
    Geboren im ärmsten Viertel des nördlichen Landes, lief ich als vollwertiger Dämon meinem Schicksal entgegen. Neben meinen drei Schwestern und vier Brüdern war ich der Jüngste. Aufgewachsen als Krieger meiner Rasse, war ich der einzig Überlebende. Ich kämpfte mich bis ganz nach oben, wo ich letztendlich als Krieger meines Landes angesehen wurde.
    In einem harten Krieg mit unbekannten Dämonen verloren wir alles, unser Land, unseren Lord und unsere Ehre. Immer wieder versuchten unsere Krieger, es zurück zu erobern, doch alles war vergebens.
    Nach und nach verloren wir immer mehr Krieger, letztendlich überlebte nnur die Stärksten unter ihnen, darunter ich. Wir kämpften und gaben unser Land nicht auf, denn die Hoffnung stirbt zu Letzt. Wir trainierten jeden Tag bis zum geht nicht mehr, vergaßen niemals unsere Zeit, die Zeit in unserem Land. Nach vielen Misserfolgen blieb ich als letzter, viele starben im Krieg gegen die unbekannten Dämonen, welche anscheinend keiner Rasse angehörten und immer mehr wurden. Jetzt war ich wieder alleine, genauso wie damals, als meine Rasse von den Inu Youkais vernichtet wurde. Ich schwörte ihnen damals ewige Rache, diese würden sie auch bekommen, aber dies ein anderes mal. Allein versuchte ich also, mein Land zurück zu erobern, doch dies vergebens. Nach vielen Jahren merkte ich langsam, dass ich nur meine Zeite vergeudete. Doch dann spürte ich es. Die Kraft. Sie wuchs, sie wuchs immer mehr, bis ich nach Jahrzehnten mein Land zurück eroberte. Ich war damals 250 Jahre alt und in der besten Zeit meines bisherigen Lebens.
    Ohne Gnade vernichtete ich alles und jeden, der mir im Wege stand, einzigallein die die sich mir anschlossen und die damaligen Krieger meines Landes welche Gefangen wurden, lies ich am Leben. Ich hatte es geschafft, nach einem so langen Krieg, der sich über Jahre hinwegzog: Ich hatte mein Land zurück erobert. Als dank dafür wurde ich zum Anführer ernannt, zum Lord. Nun war ich der Fürst Hiroku.
    Ich wurde bekannt und gefürchtet als der Dämon, der im Alleingang sein Land zurück eroberte. Ich wurde der stärkste Fürst der vier Himmelsrichtungen. Nach meinem Erfolg entschied ich mich, dazu die Welt zu durchqueren, die ganze Welt zu sehen, und es zu genießen.
    Ich machte mich auf die Reise, dies jedoch ohne Begleiter, ich würde natürlich wieder kommen und immer für mein Land da sein und dies lag nicht nur daran, dass ich der Anführer war und mein Land mich brauchte, sondern weil ich es brauchte. Weil es meine Heimat war.
    Ich durchquerte jedes kleine Teil des nördlichen Landes, bis ich auch die südlichen und die östlichen Ländereien durchquert hatte, doch dann musste ich wieder zurück. Ich konnte das westliche Land nicht erreichen und auch noch durchqueren, da mein Land mich wieder brauchte. Ein treffender Fürsten stand bevor. Ich war zwar immer wieder da, hatte jedoch nicht bemerkt, wie viel Zeit vergangen war. Nun lernte ich die anderen Fürsten kennen, als ich dann schockiert feststellte musste,wer der Fürst des westlichen Landes war: Es war der Sohn des damaligen Anführers, der meine Rasse auf den Gewissen trug. Es war der Sohn des Inu no Taishos, der große Anführer der Inu Youkais. Ich versuchte, meine Vergangenheit zu verbergen und niemanden erkennen lassen. Sein Blick. Er war so niederschlagend. Er sah mich an, als wäre ich Dreck. Nichts weiter als irgend ein Youkai, der diesen Rang einfach geschenkt bekam. Doch in Wirklichkeit war es bei mir anders, sogar sehr. Im Gegensatz zu ihm, nach dem Tod seines Vaters, dem damaligen Fürst, bekam er einfach den Rang. Er war bei ihm schon bestimmt, von Geburt an. Mein Schicksal war es jedoch nicht, ich erkämpfte mir dieses.
    Das Treffen, weshalb auch immer, verlief gut, auch wenn ich leider zugeben musste, dass ich keinen blassen Schimmer hatte, weshalb es überhaupt existierte. Meiner Meinung nach die reinste Zeitverschwendung. Nach dem die Fürsten mein Land verlassen hatten, dauerte es nicht lange und ich machte mich wieder auf die Reise, gespannt, was nun auf mich wartete.


    Vorlieben
    Ruhe
    Einsamkeit
    Töten
    Menschenfrauen


    Abneigungen
    Aufdringliche Wesen
    Menschenmänner
    Dämonen
    Inu Youkais


    Stärken
    Kämpfen
    Töten
    Jagen
    Einschüchtern
    Frauen das Herz rauben
    Emotionen unterdrücken


    Schwächen
    Frauen
    Schwimmen
    Rache Süchtig
    Schnell genervt –Zeigt es jedoch nicht









    Unsterblichkeit
    Hiroku wird körperlich nicht älter als 20 geschätzt, ist jedoch um die 400 Jahre alt.


    Chidori Nagashi
    Mit dieser Technik setzt Hiroku seinen gesamten Körper unter Strom, dieses kann er mit der Hilfe seines Schwertes auf beliebige Personen weiterleiten.


    Kusanagi
    Ein unzerstörbares Schwert, geschmiedet von Totosai, mit diesem kann Hiroku Blitze weiterleiten und erzeugen.


    Iatsu
    Eine Technik zur Verstärkung von Kusanagi, dadurch kann Kusanagi alles zerschneiden.


    Flug
    Hiroku kann ohne die Hilfe von Wolken, die die meisten Dämonen benötigen, fliegen.



    Verwandlung
    Da Hiroku ein Daiyoukai ist, kann er die Gestalt eines Falken annehmen.



    Immunität
    Hiroku ist immun gegen alle Arten von Gift.

    [size=21]SuperAusdauer

    Hiroku ist in der Lage, Schmerzen besser als die meisten Dämonen einzustecken.

    SuperSpeed

    Hiroku kann schneller sein, als das Auge sehen kann, sowohl an Land als auch in der Luft. [/size]

    [size=21]SuperStärke

    Hiroku besitzt weit aus mehr Körperkraft, als die eines normalen Dämons. Er kann mehr als 100 Tonnen heben.[/size]

    [size=21]Teleportation

    Er hat die Möglichkeit, sich in einem Ball der Energie Morphen zu bewegen und groß eEntfernungen über einen kurzen Zeitraum zu überwinden.













    Abwesend
    Ich spiele mich aus dem RPG raus


    Copyright
    http://media.animegalleries.net/albums/Naruto/naru-saku-sasu/naruto_narutoteam0378.jpg?=123[/quote]

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Jul 20, 2018 10:45 am